Rund ums Fahrzeug
Verkehr
Reise & Freizeit
Produkte
Mitgliedschaft
Der ADAC

Spritpreise: E10 und Super E5 gleichen sich an

Preistafel einer Tankstelle bei der der Biospritpreis dem Superspritpreis gleicht
Der Biosprit E10 kostet derzeit genauso viel wie Super E5 ∙ © ADAC

Überraschung an den Tankstellen: Erstmals kostet der Biosprit Super E10 fast dasselbe wie Super E5. Gut für die Umwelt ist das nicht.

Mehr denn je sollten Autofahrer die Kraftstoffpreise an Tankstellen vergleichen. Die Preisgestaltung ist derzeit nämlich völlig uneinheitlich. Es gibt sowohl Anbieter, die die Sorten Super E10 und Super mit der bisherigen 2-Cent-Differenz anbieten, als auch Tankstellen mit identischen Preisen für beide Sorten. In manchen Fällen ist der Biosprit E10 sogar teurer als Super.

Super E10 war in der Vergangenheit stets günstiger als Superbenzin mit einer höchstens fünfprozentigen Beimischung von Bioethanol. Dieser Preisunterschied soll für Autofahrer der Anreiz sein, den sogenannten Biosprit E10 zu kaufen. Dieser Anreiz ist im Moment kaum gegeben.

Ursachen für Preisanstieg von E10 nicht transparent

Die Anbieter bestimmen ihre Preise nach eigenem Ermessen, sind aber auch selbst für die Einhaltung der verbindlichen Biokraftstoff-Quote verantwortlich. Die Ursache für die Veränderung an den Tankstellen lassen sich derzeit nicht klar identifizieren.

E10 muss wieder günstiger werden. Aus Sicht des ADAC ist aufgrund notwendiger Klimaschutzbemühungen eine verstärkte Nutzung von Super E10 in Deutschland sinnvoll und wünschenswert. Der Wegfall eines Preisvorteils für Super E10 ist dabei klar kontraproduktiv.

Benzin- und Dieselpreis: So entstehen die Spritpreise