Verarbeitung personenbezogener Daten

Verarbeitung personenbezogener Daten

Die von Ihnen erhobenen und von Ihnen in HTML-Seiten (z.B. in Antrags-, Bestell- oder Melde-Formularen) erfassten Daten werden in verschlüsselter Form (SSL - Secure Socket Layer) über das öffentliche Datennetz an unseren Internet-Serviceprovider, von dort in die jeweiligen DV-Systeme der für die ausgelösten Geschäftsvorgänge zuständigen ADAC-Unternehmen oder in die der beteiligten Vertragspartner des ADAC übertragen und zum Zwecke der Vertragsverwaltung, Schadens-, Auftragsbearbeitung und –Abrechnung eingespeichert.

Sofern durch die von Ihnen ausgelösten Geschäftsvorgänge Vertragsverhältnisse mit dem ADAC e.V. und / oder mit einem verbundenen Unternehmen des ADAC resultieren, speichern diese Unternehmen als verantwortliche Stellen Ihre Daten jeweils im Rahmen der von Ihnen beantragten, mit Ihnen bereits bestehenden oder beendeten Vertragsverhältnisse und i.d.R. daraus noch resultierenden nachvertraglichen Forderungen, Gewährleistungs- und Nachmeldefristen, z.B. bei Versicherungsschäden.

Zu diesem Zwecke werden diese Daten an das für das jeweilige Vertragsverhältnis zuständige Unternehmen des ADAC bzw. an den Vertragspartner übermittelt.

In einigen wenigen Fällen wird von den ADAC-Webseiten mittels eines Links direkt auf die Webseiten eines anderen Vertragspartners verzweigt, für die dann der jeweilige Vertragspartner selbst verantwortlich ist. Ein derartiger Wechsel auf fremde Websites wird Ihnen aber vorher deutlich angekündigt.


Verwendung von QR-Codes: Diese Grafikmuster werden Quick-Response-Codes, kurz QR-Codes, genannt und sind mit den Strichcodes auf Produktverpackungen verwandt. In QR-Codes lassen sich beliebige Informationen einbetten. Falls der ADAC solche QR-Codes verwendet, wird jeweils darauf hingewiesen, welche ggf. auch personenbezogene Daten der Code enthält und zu welchem Zweck diese von wem verarbeitet werden.